. .

künstler

 

Claudia Reh

Amac Garbe; Freier Fotojournalist; garbe@ein-satz-zentrale.de; www.ein-satz-zentrale.de;

  • seit 1996 als freischaffende Künstlerin in Dresden tätig
  • seit 2000 Mitglied des BBK
  • seit 2003 Installationen und Objekte/ Projektarbeit themenübergreifend in Zusammenarbeit mit Lyrikern und Musikern
  • seit 2005 Animationsfilme
  • seit 2006 Lichtgrafik, Entwicklung des Labels ‚ECHTZEITLICHT‘ , www.echtzeitlicht.eu
  • Installationen vorwiegend im öffentlichen Raum, Performances, Organisation von Performancefestivals im öffentlichen Stadtraum
  • Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Rahmen von Workshopprojekten und Theaterinszenierungen
  • Einladung zu internationalen Kunst- und Lichtfestivals sowie Theaterinszenierungen

 

Esther Rölz         esther

  • studierte am Mozarteum in Salzburg Schauspiel.
  • Schauspielerin am Nationaltheater Weimar und den Städtischen Bühnen Wuppertal
  • Seit 2005  freischaffende Schauspielerin und Autorin.
  •  Das Bühnenstück FEDERSPIEL 2006/07 erhielt den Autorenpreis der Landesbühnen Sachsen
  • Das Stück RATTENKLATSCHEN den dm-Autorenpreis 2008.

 

Rike Schubert

  • 1997 Abitur
  • 1998 – 2002 Studium Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“
  • Seit 2002 freischaffend am Theater Basel, TAT Frankfurt/Main, Staatsoper München,Volksbühne Berlin, Thalia Theater Halle, TdA, Schauspiel Köln

www.rike-schubert.de

Carola von Grot

  • Schauspielstudium am Mozarteum in Salzburg
  • Camera Actors Studio Kurs, (Klaus Emmerich) in Berlin
  • 2001-2004 Stadttheater Baden-Baden
  • Seit 2004 Freischaffend.
  • Zur Zeit auf Live-Lyriks Tour  des SWR 3

 

Christina Kraft

  • Schauspielstudium an der Fritz-Kirchhoff-Schule, Berlin
  • Arbeit an mehreren Theatern z.B. Maxim Gorki Theater,
  • Landestheater Neustrelitz,Nordharzer Städtebundtheater Halberstadt / Quedlinburg,
  • Theater an der Sihl Zürich, Hoftheater Kopenhagen, Komödie Braunschweig, Komödie Fürth Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Ateliertheater Bern,
  • Störtebeker Festspiele Ralswiek Rügen, Theater Junge Generation Dresden.
  • Lebt und arbeitet freischaffend in Dresden.
    www.christina-kraft.de

 

Julia Amme

  • Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
  • Arbeit an mehreren Theatern u.a. Thalia Theater Hamburg,
  • Landesbühnen Sachsen, Freilichtbühne Schwäbisch Hall und als Hörfunk- und Synchronsprecherin.
  • Lebt und arbeitet freischaffend in Dresden.
    www.juliaamme.de

 

Fine Kwiatkowski

  • Seit dem 4. Lebensjahr der Körperarbeit verschrieben,
  • Entwicklung einer eigenen Bewegungssprache hin zum Tanz.
  • Dabei steht die IMPROVISATION im Mittelpunkt
  • Eigene TanzTheaterStücke und Performanceprojekte
  • intensive Workshoparbeit als Ausgangspunkt für Tanz- u. Körperforschung.
  • 2003 Gründung des Multimedialen Kunstprojektes cri du coeur und des rhizom e.V.
    www.fine-k.de

 

Utz Pannike

  • In Leisnig geboren
  • Schulabschluss: Abitur und Berufsausbildung zum Maschinenbauer
  • Studium an der Hochschule für  Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, Abschluss als Schauspieler mit Diplom
  • Engagements an mehreren Theatern u.a. in Bremen, Saarbrücken und an den  Landesbühnen Sachsen als Schauspieler und Regisseur
  • Gründung des Panischen NOt-Theaters

 

Jörg Isermeyer

  • Studium der Psychologie, Soziologie und Pädagogik an der Georg-August-Universität Göttingen,
  • Abschluß als Diplom-Pädagoge.
  • Lebt als freischaffender Künstler und Schriftsteller in Bremen.
  • Neben der Leitung von Straßentheater-Workshops im In- und Ausland, Regie und Stückentwicklung und diverse theaterpädagogische Projekte.

 

Steffen Pietsch

  • Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin,
  • 1991 Engagement am Carrousel-Theater an der Parkaue, seit 1998 Arbeit als freischaffender Regisseur in Berlin, Dresden, Aachen, Gera/Altenburg, Radebeul, Senftenberg, Halberstadt/Quedlinburg, Schleswig
  • Leiter des Jungen Studios an den Landesbühnen Sachsen
    www.steffenpietsch.com

 

Viktor Tremmel

  • 1992 – 1996 Studium an der Universität Wien
  • 1997 – 2000 Schauspielausbildung an der Universität Mozarteum Salzburg
  • 2001-2005 Engagement an den Freien Kammerspielen Magdeburg ab 2003 Theater Magdeburg
  • Seit 2005 Engagement am Staatstheater Dresden

 

Thomas Kressmann

  • -86 Schauspielstudium in Leipzig, Theaterhochschule
  • 1986-88 Student am Studio Leipzig
  • 1988-94 Engagement am Staatstheater Cottbus
  • 1994-98 Engagement an den Freien Kammerspielen Magdeburg
  • 1998-02 Engagement am Theater Junge Generation Dresden
  • 2002-04 freischaffend
  • 2004-07 Engagement am Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau
  • 2007-08 freischaffend

 

Bernhard Hentrich

  • Studierte Violoncello in Dresden, Karlsruhe und an der Schola Cantorum Basiliensis bei Christophe Coin, sowie Musikwissenschaft an der TU Dresden.
  • Konzertiert in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und debütierte in den vergangenen Jahren bei internationalen Festivals wie in Adelaide [Australien].
  • Vorlesungen, Kongresse, Kurse zu Streichinstrumenten des 17. Jahrhunderts in Baugeschichte und Aufführungspraxis.
  • www.celloallein.de

 

Jörg Schittkowski

Stachel der Arbeit, ein Stück von dem Schauspieler Utz Pannike, Panisches NOtTheater in Zusammenarbeit mit dem SEKTOR EVOLUTION, dem Projekttheater Dresden und den Künstlern Claudia Reh von ECHTZEITLICHT und Jörg Schittkowski (HERZZ, Maschine de Beauvoir), STACHEL DER ARBEIT oder wo wir heute arbeiten, werden wir morgen leben, Livepainting-Electro-Predigt.

 

Daniel Wirtzdaniel

  • Gitarrist und Komponist
  • Beschäftigung mit der Improvisation
  • Seine Liebe zum Jazz machen ihn zu einem vielseitigen Musiker.
  • Musikstudium»Gitarre-Worldmusic« bei Prof. Thomas Fellow an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in Dresden.
  • Seit 2002 an verschiedenen Theatern tätig
  • Dozent an der Hochschule für Musik »Carl Maria von Weber« in Dresden